22. IT-Security Breakfast fand im Lindner Hotel Hagenbeck statt!

Den Teilnehmern unseres 22. IT-Security Breakfast ist bewußt: Noch gefährden zu hohe Sicherheits- und Ausfallrisiken ihren digitalen Produktionsbetrieb.

Um eine umfassende digitale IT-Sicherheit von automatisierten Produktionsanlagen zu erreichen, stehen aber nicht nur die Betreiber in der Pflicht: Hersteller von Produktionsmaschinen und Steuereinheiten vernachlässigen nach Auffassung vieler Teilnehmer die Notwendigkeit digitaler IT-Sicherheitskonzepte bisher noch zu sehr. Aus diesem Grund wird noch immer zu häufig auf den Einsatz von Technologien aus der Standard-IT zurückgegriffen - damit gelangen jedoch die daraus bekannten Schwachstellen und Bedrohungen auch in die laufenden digitalen Prozesssteuerungen.

Die anwesenden Experten für industrielle IT-Sicherheit raten zum einen, den Bedarf von sicherheitstechnischen Voreinstellungen bei den Herstellern anzuzeigen, um durch stetige Nachfrage eine Weiterentwicklung im Bereich Industrial Security bereits in der Konzept- und Entwicklungsphase von neuen Modellen zu erreichen. Zusätzlich wird empfohlen, in den zu schließenden Verträgen mit den Maschinenbauern Haftungsklauseln einzufügen.

Des Weiteren sind organisatorische Lösungen empfehlenswert, um eine produktive und dabei sichere Zusammenarbeit von IT und OT (Operational Technology) zu gewährleisten.

Haben Sie Fragen zum Thema Industrial Security oder wünschen Sie einen individuellen Beratungstermin?

Unsere IT-Security Consultants unterstützen Sie gemeinsam mit unserem Partner bluecept bei der Erarbeitung und Implementierung eines umfassenden IT-Sicherheitskonzepts für Ihre industrielle Fertigung.

Kontaktieren Sie uns gerne per E-Mail: info@secion.de oder telefonisch unter 040 / 38 90 71 - 0

 

Marcus Henschel referiert auf dem Tag des Mittelstands!

Seit 15 Jahren findet in Hamburg alljährlich der "Tag des Mittelstands" statt, organisiert von der Wirtschaftsbehörde, der Handwerkskammer, dem Verband freier Berufe und der Handelskammer Hamburg. In diesem Jahr steht die Veranstaltung unter dem Motto "IT-Sicherheit im Mittelstand - Risiken und Schutzmöglichkeiten"

In Diskussionsrunden und Foren mit verschiedenen Themenschwerpunkten erfahren Sie, welches die derzeit größten Gefahren für die IT-Sicherheit in Ihrem Unternehmen sind und was die EU-DSGVO für Sie und Ihr Unternehmen bedeutet. Des weiteren wird erörtert, wie Risiken menschlicher und technischer Natur entgegenzuwirken sind. Hier wird auch auf die zunehmende Gefahr des Datenklaus über mobile Endgeräte eingegangen.

Marcus Henschel, Geschäftsführer von secion, wird als Experte in dem Forum III: "Prävention und Verhalten im Schadensfall - Technische Möglichkeiten" diskutieren:

Mit welchen technischen Maßnahmen kann der Kompromittierung von Daten und Systemen entgegengewirkt werden?

Sichern Sie sich bis zum 18.4. hier Ihre Teilnahme!

secion erwartet Sie auf dem Kongress für Microsoft Business User

IT-Sicherheit ist mittlerweile für jedes Unternehmen zu einer zentralen Komponente der IT-Strategieplanung geworden. Ein Grund mehr für Formpipe Lasernet, allen Microsoft Business User Forum-Mitgliedern nicht nur den secion Geschäftsbereich Output Management, sondern auch die Leistung der secion IT-Security Spezialisten zur Verfügung zu stellen.

Clever und dreist an der IT-Sicherheit vorbei - Nach diesem Motto agieren nicht nur Angreifer von außen, sondern auch so genannte Innentäter, die es auf vertrauliche Unternehmensdaten oder Manipulation von Systemen abgesehen haben.

Erik Stengert referiert auf dem Kongress für Microsoft Business User, mit welchen Angriffsmethoden Unternehmen aktuell rechnen müssen und welche Schutzmaßnahmen auf technischer und organisatorischer Ebene helfen. Er betrachtet hierbei auch die Frage, wie IT-Sicherheitsvorfälle im eigenen Unternehmen möglichst frühzeitig erkannt werden und was im Fall der Fälle die konkreten Schritte sind, um zu erwartende Schäden möglichst gering zu halten.

Treffen Sie uns auf dem diesjährigen Microsoft Business User Forum e.V. (mbuf) in Stuttgart, am 16. und 17. April 2018!

Vergünstigte Eintrittstickets hier sichern

Digitale Sorglosigkeit auf Wachstumskurs: Wie verfügbar sind Ihre Produktionsanlagen morgen?

Mit dem Einsatz von Technologien aus der Standard-IT gelangen die daraus bekannten Schwachstellen und Bedrohungen auch in Ihre Prozesssteuerungen. Das hieraus resultierende Einfallstor für Angreifer ist immens.

Sichern Sie sich jetzt Ihre Teilnahme an unserer Diskussionsrunde am 26. April 2018 um 9:00 Uhr:

Anmeldung IT-Security Breakfast

Diskutieren Sie mit unseren IT-Security Consultants und Max Weidele, dem Experten für Industrial Security in Deutschland, über folgende Aspekte:

  • Quo vadis Industrie 4.0 - Welche Gefahren birgt die Digitalisierung für Ihre industrielle IT-Sicherheit?
  • Welche organisatorischen Lösungen sind empfehlenswert, um eine produktive und dabei sichere Zusammenarbeit von IT und OT (Operational Technology) zu gewährleisten? Wer ist in Ihrem Unternehmen hierfür verantwortlich?
  • Wie können die Eintrittswahrscheinlichkeiten und die Schadensfolgen von verbreiteten Angriffsarten, wie WannaCry, NotPetya oder TRISIS, minimiert werden?
  • Welche Vorgaben enthält das IT-Sicherheitsgesetz für Sie als Betreiber automatisierter Industrieanlagen? Welche Richtlinien müssen Sie jetzt umgehend erfüllen?

Veranstaltungsort:
Lindner Park-Hotel Hagenbeck
Hagenbeckstraße 150
22527 Hamburg

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Bitte beachten Sie, dass wir über eine begrenzte Anzahl Plätze verfügen.

Haben Sie Fragen rund um das Thema Industrial Security? Wir beraten Sie gerne! Kontaktieren Sie uns telefonisch unter +49 40 38 90 71 - 0 oder per E-Mail: info@secion.de

Trainingszentrum Cyberabwehr II: Alarmstufe Rot - Ransomware-Angriff LIVE!

Seien Sie gespannt auf das Insiderwissen unserer Experten zu Denkweise und Strategien von Angreifern. Werden Sie Zeuge eines mehrstufigen Ransomware-Angriffs auf ein Unternehmen und erleben Sie live, wie subtil sich diese Schadsoftware verbreitet und ihren Weg zum Ziel bahnt. Testen Sie in Echtzeit Ihre Fähigkeit, frühzeitig und effektiv auf den Angriff zu reagieren, um kritische Schäden für Ihr Unternehmen abzuwenden.

Sichern Sie sich jetzt hier Ihre Teilnahme auf unserer Roadshow 2018:

Trainingszentrum Cyberabwehr II

Nachhaltiges Krisenmanagement bei einem Ransomware-Angriff: Strategien, Techniken und Tools zur Verteidigung Ihres Unternehmens bei Alarmstufe Rot!

Bleiben Sie mit uns auf der sicheren Seite - wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Haben Sie Fragen zu unserer Roadshow? Kontaktieren SIe uns telefonisch unter: 040 - 38 90 71 0 oder per E-Mail unter: info@secion.de

Wie kommen Sie der geforderten Nachweispflicht der EU-DSGVO nach?

Die Übergangsfrist für Unternehmen zur Umsetzung der Vorgaben der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) endet am 25. Mai 2018. RATINGCY, der neue Geschäftsbereich von secion, unterstützt Unternehmen mit seinem mehrstufigen Bewertungsverfahren bei der Erfüllung der geforderten Nachweispflicht.

Wie der EU-DSGVO-Check auch für Ihr Unternehmen mit RATINGCY umgesetzt werden kann, lesen Sie in unserer aktuellen Pressemitteilung.

Wünschen Sie Beratung zu diesem Thema? Kontaktieren Sie uns gerne - Sie erreichen uns telefonisch unter +49 40 38 90 71-0 oder per E-Mail: info@secion.de

Die Ruhe vor dem Angriff - reichen klassische IT-Sicherheitsüberprüfungen noch aus?

Reichen klassische IT-Sicherheitsüberprüfungen heutzutage noch aus, um die immer komplexer und heimtückischer geplanten Angriffe Cyberkrimineller zu verhindern? Sind Penetrationstests überhaupt ein adäquates Mittel, um die Überwachungsmechanismen von Unternehmen wirksam zu prüfen?

Wir laden Sie heute herzlich zu unserem nächsten IT Security Breakfast am 28. Februar ein, um diese und weitere Fragestellungen mit unseren IT-Sicherheitsexperten zu diskutieren, wie zum Beispiel:

  • Worin liegen die Unterschiede zwischen einem klassischen Penetrationstest und einer Red Team-Angriffssimulation?
  • Weshalb stoßen Penetrationstests bei der Optimierung der Abwehr- und Reaktionsfähigkeit Ihres Unternehmens schnell an ihre Grenzen?
  • Was erreichen Sie durch den Einsatz eines Red Teams? Worin besteht der Nutzen?
  • Wie kann das Verfahren des Red Team-Testings Ihr Unternehmen bei der Nachweispflicht gemäß EU-DSGVO unterstützen?

Der Erfahrungsaustausch zu diesem Thema findet wie gewohnt bei einem ausgiebigen Frühstück statt, dieses Mal jedoch in neuen Räumlichkeiten:

Veranstaltungstermin: Mittwoch, den 28. Februar 2018

Veranstaltungsbeginn: 09.00 Uhr

Veranstaltungsort:
Lindner Park-Hotel Hagenbeck
Hagenbeckstraße 150
22527 Hamburg

Ihre Anmeldemöglichkeit finden Sie hier. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Bitte beachten Sie, dass wir über eine begrenzte Anzahl Plätze verfügen.

Haben Sie Fragen rund um das Thema Red Team Testing bzw. das Verfahren der Angriffssimulation? Wir beraten Sie gerne! Kontaktieren Sie uns telefonisch unter +49 40 38 90 71 - 0 oder per E-Mail: info@secion.de

Fast jeder Dritte wird Opfer von Phishing - Wann hängen Sie am Haken?

Nicht nur in der Industrie, auch im Handwerk ist die Digitalisierung längst auf dem Vormarsch und bringt neue Chancen, aber auch besondere Herausforderungen mit sich. Den 20. Cyber-Sicherheits-Tag initiierte die Allianz für Cybersicherheit (ACS) am 25. Januar in Berlin daher unter dem Motto „Cyber-Sicherheit im Handwerk“. Ziel der Veranstaltung war es, Handwerksbetriebe hinsichtlich der Prävention und Abwehr von Cyberattacken stärker zu sensibilisieren.

Auch Patrick Jung, Leiter Professional Services von secion, gehörte zu den Referenten. Im Rahmen seines Vortrags zeigt er anhand einer Live Hacking Demonstration auf, dass beeindruckend gute Phishing-Attacken Kriminellen inzwischen mit einfachen Mitteln gelingen - moderne Software macht dies möglich.

Lesen Sie mehr zum Thema Phishing im Gespräch mit Patrick Jung in dem unter www.handwerk.com veröffentlichten Artikel:

Die Tricks der Phishing-Gauner: Plötzlich hängen Sie am Haken

Wünschen Sie Beratung zum Schutz vor Phishing-Attacken oder weiteren Themen bezüglich der IT-Sicherheit in Ihrem Unternehmen?

Wir beraten Sie gerne! Kontaktieren Sie uns telefonisch unter: +49 40 3890 71 0 oder unter info@secion.de

Ein erfolgreicher Cyberangriff auf Otto Anlagenbau!

Die Otto Anlagenbau GmbH ist Opfer eines umfassenden Cyberangriffes geworden. Angreifer haben sich Zugriff auf die Konstruktionsunterlagen des neuen Prototypen verschafft – und das, obwohl die Dateien gemäß Sicherheitsrichtlinien mehrfach passwortgeschützt auf dem Managementserver abgelegt waren.

Warum dieser Angriff erfolgreich durchgeführt werden konnte und welche Rolle das secion Red Team dabei spielt, erfahren Sie in unserem Erklärvideo "Warum Angriffssimulation und kein Pentest?" auf unserer entsprechenden Themenseite

Haben Sie Fragen zur Vorgehensweise unseres secion Red Teams oder wünschen Sie eine Beratung zum Verfahren der Angriffssimulation? Kontaktieren Sie uns gerne unter: 040/38 90 71 - 0 oder info@secion.de

secion Red Team Testing: Hackerangriffe für die IT-Sicherheit

secion bietet mit dem Verfahren des Red Team Testing eine evolutionäre Weiterentwicklung des Penetrationstests: die Angriffssimulation. Die Angriffe unserer Red Team Consultants, mit denen die Abwehrfähigkeit Ihres Unternehmens unter realistischen Gegebenheiten auf den Prüfstand gestellt wird, unterscheiden sich damit nicht mehr von real durchgeführten Angriffen.

Warum auch Sie sich für das Verfahren des Red Team Testing entscheiden sollten, um die in Ihrem Unternehmen vorhandenen Sicherheitsstrukturen zu testen, bewerten und kontinuierlich zu optimieren, lesen Sie in unserer aktuellen Pressemitteilung zu diesem Thema

Wünschen Sie weiterführende Information zum Verfahren der Angriffssimulation? Wir beraten Sie gerne! Kontaktieren Sie uns unter: info@secion.de oder telefonisch unter: 040 - 38 90 71 - 0